Q History Geschichte bei Radio Q

10Okt/11

In eigener Sache: Wechsel in der Redaktion

Christine Krüger, Cornelia Pfeifer und Philipp Spreckels verlassen die Q HISTORY-Redaktion.

Eigentlich wollten wir die traurige Nachricht schon vor ein paar Wochen verkünden: Drei Redakteure, die seit dem Neustart vor anderthalb Jahren bei fast jeder Sendung dabei waren und Q HISTORY ein Stück weit zu dem gemacht haben, was es heute ist, verlassen das Magazin.

Christine Krüger - Q History

Christine Krüger

Cornelia PfeiferCornelia

Cornelia Pfeifer

Christine Krüger und Cornelia Pfeifer haben als Redakteurinnen gemeinsam Interviews geführt, Beiträge geschrieben und produziert. Sie wollten Geschichte für jeden verständlich und vor allem spannend darstellen. Auch wenn sie sich am liebsten mit Themen aus der Frühen Neuzeit beschäftigten, unternahmen sie auch kleine Ausflüge in die anderen Epochen und berichteten aus eher ungewöhnlichen Bereichen wie der Welt der Vampire und dem Comic "Maus". Besonders aber lag Christine und Cornelia die kreative Arbeit am Herzen. Ob sie beim "Talk im Spätmittelalter" einige Zeitgenossen aus dem 100jährigen Krieg zu Wort kommen ließen oder im "Casino der Geschichte" Casanova interviewten - langweilig wurde es nie.

Philipp Spreckels

Philipp Spreckels

Als Onlinechef war Philipp Spreckels für den Blog (Struktur, Layout, Bildredaktion) verantwortlich und hat sich auf Facebook und Twitter in die Kommunikation mit Hörern, Lesern und befreundeten Institutionen gestürzt. Als Redakteur setzte er sich für ungewöhnliche Themen wie James Bond und der Kalte Krieg, ein Interview mit einem toten Historiker und Afghanistan ein. Zusammen mit Henrik Kipshagen gewann er den Campusradiopreis 2010.
(persönlicher Blog von Philipp Spreckels)
.

@Christine, Cornelia und Philipp: Alles Gute für die Zeit nach dem Studium. Wir werden euch im Studio vermissen!

PS: Alle Leser und Hörer müssen aber nun nicht darum bangen, jeden zweiten Dienstag nur noch Rauschen im Webstream zu hören. Für das neue Semester hat unser Magazin ordentlich Verstärkung aus dem 'Mutterschiff' Radio Q bekommen.

Pictures: by Library of Congress, Julia Schick

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Viel Glück und viel Spaß für die Zeit nach Q History!


Kommentar schreiben


Noch keine Trackbacks.